Upcoming MatchCS Grevenmacher vs Union Remich/Bous/29. November 2020/Stade op Flohr

Torreiches Moselderby – eine Runde weiter!

Vor über 230 Zuschauer duellierten sich der CSG und die Union Remich/Bous am Mittwochabend ‘op Flohr’. Es ging ums Einziehen in die zweite Runde des nationalen Pokals.

Die Blauen kamen gut in die Partie und konnten sich direkt zwei grosse Chancen ausarbeiten. Reckovic wurde frei im Strafraum angespielt, konnte jedoch nicht zum Abschluss kommen. Kurze Zeit später versuchte Funck von der rechten Seite sein Glück; sein starker und präziser Schuss verpasste nur knapp das Tor. Im Gegenzug wurde dann der Gegner immer stärker. Bobby Jiang parierte zweimal sehr gut, musste dann in der 24. Minute nach einem Kopfball leider hinter die Linie greifen. Der CSG schien in dieser Spielphase verloren, häufte Fehlpässe und konnte keine Sicherheit ins Spiel bringen. In der 37′ versuchte Pauly von der URB dann aus knapp 30 Metern sein Glück und erzielte somit ein Traumtor. Unsere Jungs waren angeschlagen und hatten keine Reaktion parat. 5 Minuten später kam ein bisschen Hoffnung auf: ein Verteidiger von Remich/Bous verlor unnötig den Ball und foulte daraufhin Reckovic, der alleine aufs Tor lief. Die logische Konsequenz für dieses Foulspiel war die rote Karte.

In Halbzeit zwei wollte man natürlich ein anderes Gesicht zeigen. In der 60′ kam dann die Erlösung. Kapitän Ferretti, der sein allererstes Spiel bei den Senioren im Sturm spielte, konnte auf 1 zu 2 verkürzen. Die Fans der Blauen peitschten die Mannschaft jetzt noch lauter nach vorne. Der Support wurde anschliessend belohnt, denn es kamen verrückte 12 Minuten. In der 78′ kam der Ausgleich von Neu-Stürmer Ferretti, nur drei Minuten später erzielte der eingewechselte Hamzic sein erstes Saisontor für den CSG. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Wieder drei Minuten später wurde Hamzic im Strafraum gefoult und Senkiv kümmerte sich um den gegebenen Elfmeter. 4-2! Remich/Bous war nun am Ende seiner Kräfte. Die Überlegenheit von unseren Jungs nahm weiter Fahrt und Edis Hamzic schoss sein zweites Tor, bevor Spinelli den Abend mit einem strammen Schuss in der Nachspielzeit krönte. 

Der CSG dreht die Partie und gewinnt das Mosel-Derby mit 6-2. Im Pokal ist man somit eine Runde weiter. 

Das nächste Spiel steht aber schon vor der Tür. Am kommenden Sonntag ist in der Liga der CS Sanem zu Gast in Gevenmacher. Wir hoffen weiter auf die unermüdliche Unterstützung der Fans!