Upcoming MatchCSG vs Bertrange/10. Dezember 2021/Stade op Flohr
#allezdéiBlo

Hart umkämpfter Pokalsieg – Auslosung der zweiten Runde morgen

Nachdem unsere zweite Mannschaft am Freitagabend mit 2-1 beim FC Lorentzweiler siegte und die Entente WMG vorgestern den Swift Hesperingen mit 8 zu 0 bezwang war gestern Nachmittag die erste Herrenmannschaft des CSG gefragt. In der ersten Runde des nationalen Pokals ging es in den Norden zum FC Jeunesse Schieren. Trotz Weinfest und einigen müden Gesichtern waren wie immer viele Maacher Fans unterwegs.

Die ersten 15 Minuten gehörten den Moselanern. Die Jungs in blau versuchten die Lücken zu durchbrechen und so fand man Louadj, Linn und Lauer immer wieder, jedoch wurde die Gelegenheiten nicht konsequent ausgenutzt. Schieren setzte aber auch Offensiv-Zeichen und konterte immer wieder stark aus. Nach einer knappen halben Stunde ging dann die Jeunesse aus Schieren mit 1-0 in Führung. Eine Flanke wurde zwei Meter vor Popescus Tor sauber abgenommen und so kassierte der CSG das erste Tor in dieser Saison. Nun waren ‘déi Blo’ gefragt – wie reagierten die Jungs auf dieses Tor? Bis zur Halbzeit erarbeitete der CSG sich die eine oder andere Gelegenheit, doch so konnte Grevenmacher auch froh sein, dass es nur 1-0 stand, da Schieren sich mehr als gute Torchancen kreierte. Es ging also mit der kürzesten aller Führungen in die Halbzeit.

In den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit zeigte der CSG dann ein ganz anderes Gesicht. Schieren schien leicht überfordert und Maacher machte enormen Druck nach vorne. In der 56. Minute verwandelte Yannick LAUER dann einen klaren Elfmeter – keine Chance für den Torwart. Und auch nach dem 1-1 gab nur eine Mannschaft den Ton an. Nach 71 Minuten nahm sich dann Marcel LINN ein Herz und zog aus 16 Metern ab. Sein Schuss wurde unhaltbar abgefälscht und so hatte der CSG das Spiel in einer viertel Stunde gedreht. Die Fans, die dachten Schieren würde sich nicht davon erholen, hatten sich böse getäuscht. Die letzten 15 Minuten war die Nordmannschaft Herr auf dem Rasen und erkämpfte sich sehr gute Torgelegenheiten. Einmal war der Ball sogar hinter der Linie, jedoch wurde der Ausgleich vom Linienrichter richtigerweise wegen einer Abseitsstellung zurückgewunken. Die Erleichterung war sowohl bei Spielern als auch bei Fans zu spüren als der Unparteiische das Spiel in der 96. Minute abpfiff. Der CSG steht in der zweiten Runde der Coupe de Luxemburg. Die Auslosung findet morgen ab 12:15 in Mondercange statt.

Ein großes Lob an die Jeunesse aus Schieren für diese Leistung am gestrigen Sonntag. Nun gilt es nach vorne zu schauen, denn es kommen wichtige Spiele auf uns zu. Übermorgen (Mittwoch 15.09) gastiert der Tabellendritte, der CS Sanem op Flohr. Nächsten Sonntag spielt Union Remich/Bous in Maacher bevor der Klassiker gegen Avenir Beggen am 26. September stattfindet.